SC Bürgstadt 1988 e.V.
Aktuelle Seite: Home

Info

Wir suchen Sponsoren
Wer möchte unseren Verein unterstützen? Squash ist nicht mehr so populär wie es einmal war. Immer wieder ziehen sich Vereine aus dem aktiven Spielbetrieb zurück. Meist können die Vereine aufgrund mangelnder Mitglieder die Kosten für den Ligaspielbetrieb nicht mehr aufbringen. Das ist schade und die Sportart Squash hat dies nicht verdient. Wer dies genauso sieht kann gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Einige Sponsoren sind weiter unten bereits aufgelistet.


NEWS

DATUM

30

Juli

2011

Marburg Squash Open 2011
Weiter


DATUM

17

MAI

2011

Mitgliederversammlung des SC Bürgstadt
Weiter


DATUM

09

April

2011

Heilbronn Squash Open 2011
Weiter

* * * * *

 
SQUASH SPIELREGELN
 

Wie wird Squash gespielt und was ist zu beachten

Beim Squash gibt es 4 grundsätzliche Arten von Spielbällen(alle bestehen aus Gummi). Diese sind mit farbigen Punkten gekennzeichnet und unterscheiden sich jeweils durch die Sprunghöhe.

Spielball mit blauem Punkt:
Dieser Ball ist für Anfänger geeignet, er ist etwas größer als die anderen Bälle und springt recht hoch.

Spielball mit rotem Punkt:
Dieser Ball ist auch noch für Anfänger geeignet, springt jedoch nicht ganz so hoch wie der blaue Ball und hat auch die normale Größe eines Squashballs.

Spielball mit gelben Punkt:
Der gelbe Ball ist aufgrund der geringeren Sprunghöhe für fortgeschrittene Spieler gedacht.

Spielball mit doppeltem gelben Punkt:
Dies ist der offizielle Turnierball. Sowohl bei Turnieren als auch bei Ligaspielen muss dieser Ball verwendet werden. Es ist der Ball mit der geringsten Sprunghöhe.

Kommen wir nun zum Spielfeld.
Dieses sieht folgendermaßen aus:

Der Aufschlag:
Der erste Aufschlag eines Spiels wird durch das Drehen eines Schlägers von einem Spieler entschieden. Dabei wird ein Merkmal am Schläger ausgesucht auf welches man als Spieler tippt. Ähnlich dem Werfen einer Münze beim Fußball. Beim Aufschlag selbst muss mindestens ein Fuß komplett im Aufschlagviereck stehen. Der Ball muss beim Aufschlag mit dem Schläger gespielt und aus der Luft geschlagen werden. Der Ball kann hoch geworfen oder fallen gelassen werden. Der Aufschlag ist ungültig, wenn der Ball vor dem ersten Schlägerkontakt die Wand oder den Boden berührt hat. Nachdem der Ball gespielt wurde, muss er zwischen Aufschlag und Auslinie die Stirnwand berühren. Nach Ballkontakt mit dieser Wand, muss der Ball im Platzviertel des Spielgegners aufkommen, dabei darf er die Wände, welche an sein Platzviertel grenzen, berühren. Der Ballannehmende darf den Ball schon nach dem Stirnwandkontakt in der Luft spielen (Volleyschlag). Wird eine dieser Bedingungen verletzt, so ist der Aufschlag ungültig.

Punktgewinn:
Ein Ballwechsel wird gewonnen, indem der Ball nach einem gültigen Aufschlag zweimal im Spielfeld aufkommt oder der Gegner den Ball ins Aus oder gegen das Brett / "Tin" spielt.

Zählart:
Beim Squash gewinnt ein Spieler einen Satz, indem er zuerst 11 Punkte erreicht. Steht es jedoch 10:10, so wird ein so genannter "Tie-Break" gespielt. Hier gewinnt derjenige Spieler, welcher zuerst 2 Punkte Vorsprung hat (z.B. 13:11, 19:17, 104:102, usw.). Gespielt wird auf drei Gewinnsätze.

Letball:
Findet im Spiel eine Behinderung (ungewollt) statt, kann und sollte man "Let" fordern. Die sogenannte "Letregel" tritt in Kraft, wenn eine Behinderung des Gegners auf dem Weg zum Ball stattfindet oder der Gegner beim Schlag indirekt (z.B. Seitenwand - Gegner) getroffen werden könnte. Danach wird der Ballwechsel wiederholt.
Die sogenannte "Punkt- oder Strokeregel" tritt dann in Kraft, wenn:

  •  eine Behinderung der Schlag- bzw. Ausholbewegung stattfindet
  •  der Gegner beim Schlag vom Ball direkt getroffen werden könnte
  •  eine gewollte Behinderung stattfindet (= unfairesBlocken)

Grundsätzlich sollte immer versucht werden den Ball nach dem eigenen Schlag "frei" zu geben.

Pausen:
Das Spiel wird in jedem Satz unterbrechungsfrei gespielt. Eine Verzögerung zwischen dem Ende des Ballwechsels und Aufschlag sollte es nicht geben. Zwischen den Sätzen ist eine Pause von maximal 90 Sekunden möglich. Das Spielfeld kann verlassen werden, um defekte Kleidung oder Ausrüstung zu wechseln.

 

 

Quellen:
http://www.squashregeln.com/home.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Squash

 
www.squashbuergstadt.deTennis- und Squash-Treff- Erfstraße (am Freibad) 31 - 63927 Bürgstadt
Tel : 09371/67181
Mail : kontakt@squashbuergstadt.de
 
Squasher sind die besseren Sportler. Trau dich!